Gänsegeier in Deutschland

Als der Anruf bei einem Vereinsmitglied von uns kam, dass man einen Geier gefunden hätte, glaubte dieser zunächst an jeden Greifvogel – nur nicht an einen Geier. So manch gemeldeter Adler im Garten entpuppte sich als „Standard-Mäusebussard“ und Mauersegler werden irrtümlich häufig als Babyfalken oder Bussarde identifiziert. Warum sollte dann der Geier wirklich ein Geier […]

0 comments

Das neue Leica-Mikroskop ist da

Endlich ist es soweit, das lang ersehnte Leica Mikroskop ist eingetroffen. Einige Leute werden sich nun vielleicht fragen, wozu eine Auffangstation ein Mikroskop benötigt? Ganz einfach, die aufgefundenen Tiere werden alle eingehend untersucht. Hierzu gehört nicht nur die Augen-, Röntgen- oder Blutuntersuchung. Kropfabstriche und Kotuntersuchungen sind bei uns die häufigsten Untersuchungen, die durchgeführt werden. In […]

0 comments

Auswilderung mittels Wildflugmethode…

Die Wildflugmethode ist keine Erfindung von uns, sondern eine altbekannte Methode aus der Falknerei, um junge Greifvögel optimal zu trainieren. Falkner kennen die Methode, doch einigen Menschen ist diese völlig unbekannt. Was ist überhaupt mit der sogenannten Wildflugmethode gemeint? Hier meint man die Freilassung von Greifvogel- und Eulenjungtieren mit unterstützender Fütterung über einige Wochen hinweg. […]

0 comments

Der Gleitaar – ein unverwechselbarer Greifvogel

Viele Menschen in Deutschland haben noch nie von der Greifvogelart Gleitaar (Elanus caeruleus) gehört. Das ist verständlich, denn es handelt sich hierbei auch nicht um eine einheimische Vogelart. Die Bezeichnung „Aar“ bedeutet so viel wie „großer Vogel“. Das Wort Aar ist ebenso ein Synonym für Adler. Gleitaare gehören zur Familie der Habichtsartigen. Sie sind größer […]

0 comments

Waldkauz gefunden

Das erste Waldkauzkind wurde dieses Jahr im März bei uns eingeliefert und war erst wenige Tage alt. Waldkäuze (und Uhus) brüten unter den einheimischen Eulen als erste im Jahr. Doch wie geht man im Falle eines Waldkauzfundes um? Eulenbaby mitnehmen? – Jaein Unsere persönlichen Erfahrungen dazu Ehrlich gesagt, wir können keine pauschale Antwort auf diese […]

0 comments

Falkner lassen ihre Vögel hungern….

Immer wieder wird davon berichtet, dass Greifvögel im Rahmen von Flugshows oder der Beizjagd hungern gelassen werden. Dabei wird unterstellt, dass der ausgezehrte Vogel nur zum Falkner zurück käme, weil diese ihm das ersehnte Futter anbietet. Dabei stammen diese oder ähnliche Behauptungen meist von Menschen, die noch keinen persönlichen und praktischen Einblick in die Falknerei […]

0 comments

Gedanken zum Kükenschreddern

Wir als Pflegestation können natürlich unsere hochspezialisierten Greifvögel und Eulen nicht auf Körnerfutter umstellen. Auch wir benötigen Futtertiere für unsere Pfleglinge. Hierbei greifen wir auf unterschiedliche Futtertiere zurück, die Eintagsküken runden den Futterplan dabei ab. Doch leider gibt es viele Vorurteile und Falschinformationen zu diesem Thema. Über dieses Thema des Kükenschredderns und dem Kükentod wollte […]

0 comments

Ein Wiedersehen mit Frau Dr. Müller

Am 27. Oktober 2016 kam Frau Dr. Müller, die Tierärztin und Direktorin der weltbekannten Falkenklinik Abu Dhabi nach Deutschland zu Besuch. Sie wurde vom Deutschen Falkenorden eingeladen, um einen Vortrag für die Falkner der Ordenstagung im Jagdschloss Clemenswerth (Sögel) zu halten. Wir freuten uns sehr darüber, dass sie die Strapazen auf sich nahm, um für […]

0 comments

Winterfütterung für Greifvögel und Eulen

Regelmäßig werden wir gefragt, ob man Greifvögel im Winter mit Futtergaben helfen kann. Insbesondere die kalten Nächte rauben den Vögeln viel Energie. Bei einer Körpertemperatur von um die 40,0 bis 41,5°C läuft der Vogelkörper immer auf Hochtouren. Bei einem täglichen Futterbedarf von ca. 10% des eigenen Körpergewichtes kommt da viel zusammen. Die Singvogelfütterung ist schon […]

0 comments

Ein Schlangenadler

Seit Ende Juli 2016 wurde die Anwesenheit eines Schlangenadlers (Circaetus gallicus) mehrfach beobachtet und durch Fotobelege bestätigt. Wir konnten selbst erstmalig das Tier am 25. Juli sehen, es ist aber möglich, dass dieser Adler vielleicht schon länger da war und bis dahin unentdeckt blieb. Schlangenadler halten sich nur sehr selten in Mitteleuropa auf. Wenn es […]

0 comments