Fotowettbewerb RWE Power

Wer uns genauer kennt weiß, dass wir auch leidenschaftlich gerne fotografieren. Wenn es dann immer mal wieder Fotowettbewerbe mit Themen gibt, die uns ansprechen, kramen wir in unserem Fotoarchiv und versuchen einfach mit dabei zu sein. Gesucht wurden diesmal bei einem Wettbewerb von RWE Fotos zum Thema Rekultivierung des Rheinischen Braunkohlereviers. Die zehn eindrucksvollsten Bilder wurden von der Jury ausgwewählt.

Dieses Foto wurde von mir eingesandt und zeigt einen diesjährigen Wanderfalken vor dem größten Bagger der Welt im Hintergrund
Dieses Foto wurde von mir eingesandt und zeigt einen diesjährigen Wanderfalken vor dem größten Bagger der Welt im Hintergrund

Insbesondere dieses Jahr hatten wir von mehreren Bruten des Wanderfalkens im Tagebau gehört und so entstand die Situtation ein solches Foto machen zu können. Seit über zehn Jahren ist bekannt, dass Wanderfalken so anpassungsfähig sind und ihren Brutplatz auf einem Absetzer oder Bagger wählen. Diese Greifvogelart brütet gerne sehr weit oben. In der Stadt suchen sie bevorzugt Kirchen oder andere vergleichbare hohe Gebäude auf. Im Tagebau sind Schaufelradbagger die höchsten Stellen (bis zu 96m Höhe möglich) im gesamten Gebiet. Die langsamen Bewegungen und der Lärm bringend die Falken nicht aus der Ruhe. Das Habitat „Braunkohle-Tagebau“ ist tatsächlich für den Luftraumjäger optimal.

Mit meinem eingesandten Foto wurde ich überraschender Weise zur Siegerehrung nach Elsdorf in das Terra nova geladen.

Die Preisverleihung
Die Preisverleihung

 

Die glücklichen Gewinner des Fotowettbewerbes
Die glücklichen Gewinner des Fotowettbewerbes

 

Mehr zur Preisverleihung und der anderen Gewinner können Sie hier lesen

 

Forschungsstelle Rekultivierung