Name *
 E-Mail
 Webseite
 Text *
* Eingabe erforderlich

Antispam Massnahme
Vor dem Absenden des Gästebucheintrags bitte die Buchstaben- und Zahlenkombination in das Textfeld eintragen.
captcha

(86)
1 2 3 4 5 6 7 8 9
>
(86) Doris Wendel
Sun, 28 July 2019 18:14:49 +0000
email

Sehr geehrte Damen und Herren,

mein Name ist Doris Wendel und möchte einfach nur meine Freude mitteilen, dass ich gestern am 27.07.2019 , wie ich glaube, in unserem Garten eine Uhu gesehen habe. Es war einfach wunderschön dieses herrliche Geschöpf zu sehen, meine Überraschung und Freude war sehr groß :-)
Und diese Freude wollte ich einfach weitergeben!
Herzliche Grüße an alle Vogelfreunde
Doris Wendel

(85) Caro
Sat, 29 June 2019 10:10:06 +0000

Ein riesiges Lob für Eure telefonische Unterstützung, die weit über das Normale hinausgeht!!!! Dank Eurer Hilfe konnte eine kleine Waldohreule wieder mit ihrer Familie vereint werden.... Macht bitte weiter so!!!! Alles Liebe aus Bayern

(84) Raphael
Sun, 21 April 2019 21:07:05 +0000

Ein interessantes Podcast welches ihr über eure Station gemacht habt. Habe viel gelernt und verstehe eure Arbeit jetzt noch viel besser. Ein tolles Projek was ihr auf die Beine gestellt habt und alles verständlich erklärt. Dass die Wildvögel nicht während sie sich in der Genesungsphase befinden nicht besucht werden können verstehe ich jetzt auch absolut. Die Einblicke via Instagram reichen völlig und alles ist sehr transparent was ihr so macht. Von mir gibts definitiv einen Daumen hoch - macht weiter so und helft noch vielen Greifvögeln. Gruß Raphael

(83) Jan
Wed, 7 November 2018 16:50:45 +0000

Hallo,
Vielen, vielen Dank für die supertolle Episode bei Omega Tau. Vermutlich eine der besten Episoden aus dem Bereich Umwelt, Ökologie und Zoologie. Ich finde Greifvögel, vor allem als Segelflieger, Greifvögel super faszinierend und beneide sie fast um die Gelegenheiten mit den vögeln zu arbeiten.

(82) Sylvia
Sun, 23 September 2018 16:21:15 +0000

Kommentar zum unterstehenden Eintrag.
Wer Hühner hält, muss diese vor Greifvögeln und auch Raubwild wie Fuchs und Marder schützen. Der GREIFVOGEL tötet nicht aus vergnügen, er hatte hunger und hat die leichte Beute erkannt. Eine solche Aggressivität gegenüber unserer heimischen Tierwelt zu zeigen, mit sowenig Verständnis, erschüttert uns sehr. Kein Mensch hat das Recht Tiere aus der Natur einfach zu killen. Geflügelhalter müssen ihre Tiere schützen und keine Straftat wie den illegalen Abschuss hier allen als die Lösung zu verkünden. Wir schämen uns für solche egoistisch denkenden Mitmenschen

(81) Arvid Stirb
Mon, 10 September 2018 16:00:02 +0000

Hallo!
Vorweg!!! Ich mochte Greifvögel !!!
Bis ich meine Hühner hatte!!!
Und erzählen Sie was sie wollen!!!
Ich habe eben gerad erst nen drecks Greif fast mitm Backstein erwischt, weil dieses Scheiss Vieh meine Glucke planiert hat. Vier süße kl. Küken sind nun Waise!!!
Und ich darf nu die nächsten Wochen die Mutti spielen!
FRAGE: Wie killt man alles an " Greifen" in der Nähe...?
Und Hilfe wär toll, ich werd jedes Wildvogelvieh sofort bekâmpfen was es wagt den 4 Waisen namens Lätti, Pingi, Red oder Pongi nochmals zunah zu kommen!
Naja, und tun könnt Ihr eh nüscht, wollte hier nur schauen, wie die Sau heißt, die Anna getötet hat...
Das nächste was der spürt, ist ne Stahlkugel im Gefieder!


(80) Kathrin
Sat, 3 March 2018 13:13:08 +0000

Ihre vergleichende Aufstellung Sperber/Habicht war extrem hilfreich! Herzlichen Dank dafür! Ich bin mir nun sicher, dass ich einen Habicht beobachtet habe. Vor allem der Hinweis auf die Größe der Füße war ausschlaggebend. Eine tolle Seite! DANKE!



(79) Marion
Tue, 17 October 2017 19:39:47 +0000

Liebe Sylvia,
ich möchte mich für Deine Hilfe im Mai mit unserem Nesthäkchen einem kleinen Waldkauz bedanken. Durch Deine Hilfe kam die Mutter wieder und versorgte auch den Kleinen. Wir konnten den Kleinen gut mit Mäusen zu füttern, bis er groß genug war, um auch das Nest verlassen zu können. Mit knapp einer Woche Verspätung konnte auch er dann die Welt erkunden. Er blieb noch mehr als 2 Wochen bei uns in der Nähe, mal sass er in dem Baum mal in einem anderen und seine Mutter versorgte ihn jeden Abend.
Ab und zu fliegt mal ein Waldkauz über uns hinweg. Wer weiß, vielleicht ist es der Kleine?
Also nochmals vielen Dank für deine Hilfe!

Viele liebe Gruesse aus Schweden

Marion




(78) Marko
Mon, 7 August 2017 09:03:15 +0000
email

Hi, vielen lieben Dank für die tolle informative Webseite. Konnte hier schon einiges finden was ich gesucht habe. Vor allem da bei uns immer wieder Greifvögel auch in der nähe sich befinden. Top macht weiter so Lg Marko



(77) Susanne Hallermann
Thu, 20 July 2017 16:56:01 +0000
email

Liebes Team der Greifvogelhilfe,

ich fand am 17.Juli 2017 nachmittags beim Spaziergang mit meinem kranken Hund einen auf dem Weg sitzenden Greifvogel, der völlig erschöpft wirkte.

Mittels einer "Unterhemden-Spende" einer Joggerin konnten wir seine Augen abdecken, ich nahm ihn mit nach Hause, wir setzten ihn in einen Karton und haben seine ausgetrocknete Zunge mit Wasser benässt und sind sofort zum Tierarzt gefahren (vorher telefonisch informiert und wir sollten vorbei kommen).

Er stellte eine Verletzung unterhalb des linken Flügels fest, Fliegenmadenbefall:( und sagte, dass es ein Mäusebussard sei. Sein Rat war, ihn einzuschläfern...

Dies wollten wir uns aber als letzte Option offen halten, fragten nach einem Greifvogelexperten und leider konnte er uns keinen nennen :( :( .

Auf unsere Bitte erhielt er ein Antibiotikum und ein Antiparasitikum. Weil wir dem Mäusebussard helfen wollten, haben die Greifvogelhilfe "zufällig" gegooglet, wurden ruhig und kompetent beraten und bekamen eine Expertin in der Nachbarstadt genannt - Frau Dr. Dana Ströse.

Sie behandelte ihn als Notfall, leuchtete seine Augen ab, wog ihn und gab ihm auch ein Schmerzmittel - hier konnte er bleiben, sie päppelt die Vögel wieder auf und wildert sie auch aus ! ENDLICH fühlten wir uns kompetent aufgehoben und unser Findling erhielt eine Zuckerlösung, sollte noch geröntgt werden, eine Infusion erhalten und die Maden sollten entfernt werden. Er wog nur 600g und war sehr sehr schlecht zurecht.

Er überlebte leider die Nacht nicht und wir sind traurig - dachten, der kleine Kämpfer hätte es geschafft.

Bedanken möchte ich mich aber auf jeden Fall "tierisch dolle" - denn Ihre Info brachte uns zu der Spezialistin und wir haben uns hinterher - zuhause und in Ruhe - auch Ihre Webseite angeschaut - großes Kompliment und mehr wie hilfreich!

Ihr Engagement unterstütze ich gerne mit einer Spende und hoffe, dass andere Vögel gerettet werden können.

Mit lieben Grüßen aus Telgte


Susanne Hallermann

>