Patenschaften

Patenschaft FÜr Greifvögel oder EUlen übernehmen – was bedeutet das genau?

Eine schöne Geschenkidee für Geburtstage, Weihnachten, und andere Anlässe

 

Exklusive Patenschaft gibt es nur bei uns!!

Sie möchten eine Patenschaft von einem ganz besonderen Greifvogel verschenken? Eine Art, die einzigartig für eine Deutschland-Haltung ist? Wir hätten da den richtigen Vogel – nämlich „Elise“. Elise ist ein Schakalbussardweibchen (Buteo rufofuscus), welche ihre Heimat ursprünglich in Afrika hat. Sie ist im April 2017 geschlüpft und wird jetzt täglich im Freiflug geflogen. Auch für Fotografen ein absolutes MUSS, da diese Greifvogelart kaum einer kennt, sie nur extrem selten gehalten wird und zudem wunderschön aussieht. Eine Patenschaft von Elise kostet 350 Euro für ein Jahr.

 

Schakalbussardweibchen Elise (350 Euro im Jahr)

 

Wenn Sie die Mitverantwortung für einen unserer Greifvögel oder Eulenpfleglinge übernehmen möchten, wäre eine sogenannte Patenschaft eine ideale Lösung. Sie unterstützen mit einer Spende ein Tier in unserer Pflegestation. Einige eigene Tiere werden ebenso gehalten und können nach Terminabsprache auch persönlich kennen gelernt werden. Die Preise für die Tierpatenschaften sind sehr unterschiedlich und variiren zwischen 50,- und 500,- €. Besonders die Aufzucht der Tiere ist sehr kostenintensiv und die hochwertige artgerechte Nahrung benötigt viel Geld. Der Erlös kommt im vollen Umfang dem ausgewählten Tier zugute. Selbstverständlich kostet die Nahrungsversorgung einer Kleineule wesentlich weniger, als eine solche für einen Adler.

Außerdem werden wir Sie zu der Vogelart (Greifvogel oder Eule) ausführlich informieren.

Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf und nennen Sie uns den Namen von der Person, die beschenkt werden soll oder übernehmen selbst eine Tierpatenschaft. Eine individuelle Urkunde wird dann auf hochwertigem Papier für Sie fertig gestellt.

Patenschaften werden günstiger Weise für ein Jahr abgeschlossen. Wenn Sie aus unserer Nähe kommen, wäre ein persönliches Treffen unter Umständen (bei Wildvögeln) mit dem Paten möglich.

Weiter können auch Patenschaften von Waldkäuzen, Steinkäuzen, Schleiereulen, Mäusebussarden, Habichten, Sperbern übernommen werden – sofern diese Arten sich gerade in der Pflegestation befinden. Je nach Pflegeaufwand errechnen sich die anfallenden Kosten und man kann eine Patenschaft bis zur Wiederauswilderung übernehmen. Dies bietet sich vor allem für die Finder der „eigenen“ Tiere an, wobei der Besuch seines wilden Pfleglings aufgrund der Stressempfindlichkeit nicht immer ermöglicht werden kann.

Weitere nichtheimische Greifvögel sind ebenso als Patentiere zu übernehmen, wie eine Weissgesichtseule, ein Schakalbussard, sowie ein Weißkopfseeadler.

 

Zur Zeit suchen wir noch Paten für

Patenschaft übernehmen für Wanderfalketerzel "Eddy"
Patenschaft übernehmen für Wanderfalketerzel „Eddy“ – diese Patenschaft ist noch zu übernehmen (120 Euro im Jahr)

 

Wanderfalkendame Safiya – Ihr Name komt aus dem Arabischen und bedeutet so viel wie ruhig und gelassen sein. (120 Euro im Jahr)

Safiya ist ein Jagdfalke und wird draußen im Feld mit GPS geflogen. Ihre Flugkünste sind als schnellste Falkenart der Welt atemberaubend.

 

Des Weiteren wäre es auch möglich, dass Sie eine Tierarztrechnung von uns übernehmen würden. Auch wir müssen Tierarztrechnungen bezahlen. Kein Tierarzt kann all unsere Pfleglinge immer kostenfrei behandeln. Hier sind in der Regel Beträge bis 50 Euro gemeint. Eine Aufklärung zum Behandlungsfall findet natürlich statt.

Beispielsweise mussten wir spezielle Blutuntersuchungen bei einem Milan durchführen lassen, hier sind Kosten auch mal schnell von 70 Euro zusammen gekommen. Flügelfrakturversorgungen kosten immer über 100 Euro.

An einer Freilassung teilnehmen; eine Geschenkidee für 20 Euro zu verwirklichen

Nehmen Sie teil daran, wenn wir unser Ziel erreicht haben. Die Freilassung des Pfleglings
Nehmen Sie teil daran, wenn wir unser Ziel erreicht haben. Die Freilassung des Pfleglings

 

Wenn Sie interessiert sind an einer Freilassung teil zunehmen,  sollten wir über die Abläufe genau sprechen. Bevorzugen Sie eine bestimmte Vogelart bei der Freilassung oder wäre es egal, je nachdem wer gerade „da“ ist.

Die Freilassungsorte variieren allerdings so, dass wir die Tiere in der Regel am Fundort frei lassen. Wenn Sie sich selbst trauen einen Vogel los fliegen zu lassen, erklären wir vor Ort wie dies durchzuführen ist. Bitte beachten Sie, dass wir bzw. die Tiere den Termin bestimmen, wann die Freilassung statt findet.

Einer Schleiereule Abschied nehmen kurz vor den Abflug in die Freiheit
Einer Schleiereule Abschied nehmen kurz vor dem Abflug in die Freiheit

 

Wir freuen uns schon auf Sie, wenn Sie bei dem wichtigsten Teil unserer Arbeit dabei sein möchten. Sprechen Sie uns einfach an.

Email: info@greifvogelhilfe.de

 

——————————————————————————————————-

 

 

Waldohreulenportrait