Sylvia Urbaniak hat die Greifvogelhilfe Rheinland vor zehn Jahren ins Leben gerufen und es handelt sich um einen eigenständigen gemeinnützigen Verein. Wir sind ein kleines Team aus Spezialisten und stellen hier ein paar Helfer vor.

 

sylvia_urbaniak_kronenadler

„Ich habe keine Angst vor großen Greifvögeln, aber behandle sie immer mit Respekt“

 

Unser Schwerpunkt liegt hier bei folgenden Tätigkeiten:

 

Medizinische Versorgung der aufgefundenen Tiere

Parasitologie

Rehabilitation

Forschung

Federkunde

Ornithologie

Dokumentation

 

Die Aufgaben, die bei der Führung einer Pflegestation anfallen, sind recht umfangreich. Daher freue ich mich sehr darüber, dass mein Lebensgefährte Frank Seifert uns tatkräftig unterstützt. Er ist seit über 30 Jahren aktiver Falkner und sein Schwerpunkt liegt bei dem Umgang mit heimischen Greifvögeln. Die Beizjagd mit Habicht und Falken führt er schon viele Jahre praktisch durch – so bilden wir ein perfektes Team. Da man zum Betreiben einer Pflegestation ein hohes medizinisches Fachwissen benötigt und einige Kniffe aus der Falknerei ebenfalls einsetzen muss, ergänzen sich somit unsere Fachgebiete hervorragend. Des Weiteren sind wir beide Ornithologen oder wie man in der Vogel-Szene auch „Ornis“ genannt wird.

Falkner Frank Seifert mit einem jungen Wanderfalken

 

Detlef ist ein aktiver Falkner, der uns beim wichtigen Fitnessprogramm für unsere Pfleglinge unterstützt
Detlef ist ein aktiver Falkner, der uns ebenso beim wichtigen Fitnessprogramm für unsere Pfleglinge unterstützt (Falknerisches Training)

Melissa unterstützt uns bei der Greifvogelpflege und ist gelernte Erzieherin. Sie bringt dem Nachwuchs Greifvögel näher – hier mit Wespenbussard

 

Jungfalkner Markus Fahr ist ein absoluter Bussardfan und entlässt hier einen Mäusebussard-Patienten wieder in die Freiheit

 

Falknerin Sandra Jung hilft bei der wichtigen Öffentlichkeitsarbeit

 

Falkner Ben Nyssen ist Adlerspezialist, er arbeitet tagtäglich mit diesen Greifvögeln und fliegt sie im eigenen Flugprogramm

 

Regelmäßig bekommen wir Anfragen von Schulen, Privatleuten oder dem NABU, ob wir besucht werden können und unsere Tiere zeigen können. Da wir aber ausschließlich eine Pflegestation für verletzte und kranke Wildvögel sind, können wir diesen Wunsch selbstverständlich nicht erfüllen. Greifvögel, die an Menschen gewöhnt sind können aber dennoch durch die Falknerin Sandra Jung und ihrem Lebensgefährten näher gebracht werden. Auch für feierliche Veranstaltungen mit ganz besonderen Vögeln, haben Sie hier die perfekten Ansprechpartner. Weitere Informationen finden Sie hier unter Falknerei Burg Greifenstein

 

Sascha Gebhardt – unser technischer Leiter – Er hilft bis in die Tiefen des Internets

Hat Ihnen unsere Webseite gefallen, ihm ist es zu danken.

www.itone.de